Skip to main content

McKINLEY Damen-Softshelljacken

Der kälteste Berg der Erde ist der Mount McKinley in Alaska. Und genau deswegen ist er auch Namensgeber für die Outdoor-Marke McKINLEY, die sich seit nun mehr als 30 Jahren dem Outdoor-Bekleidungsgeschäft widmet – und das mit Erfolg! Demzufolge wundert es nicht, dass das Label auch bei Softshelljacken gut aufgestellt ist. Hier zeigen wir euch stets die neue Damen-Kollektion und geben einen kurzen Überblick über die Eigenschaften aller McKinley-Softshells!

McKinley Softshelljacken

Hergestellt sind fast alle Jacken aus meist über 95% Polyester und noch etwas Elasthan. Aber auch Polyamid wird häufiger als Obermaterial noch verwendet. Hier kommt es auf verschiedene Modelle an und wie viele Lagen sie besitzen. Hier könnt ihr einige der neuesten Modelle im Detail betrachten:

Der Standard ist eine ausgezeichnete Atmungsaktivität der Jacken (Wasserdampfdurchlässigkeit: 15.000 g/m2 in 24 h) sowie ein wasserabweisendes Material bei einer Wassersäule von 15.000 mm.

McKinley verwendet dabei die verschiedenen VENTMAX-Technologien, die es in einer „Pro“, „Elite“ und „Premium“ Ausführung gibt.
VENTMAXpro ist für Freizeitaktivitäten und leichte sportliche Aktivitäten bei wechselnden Wetterbedingungen geeignet und ist winddicht und atmungsaktiv bis 3.000g/24 Stunden.

VENTMAXelite ist dank Membran-Konstruktion winddicht und atmungsaktiv bis 8.000g/24 Stunden.

VENTMAXpremium ist für richtig anstrengende sportliche Aktivitäten bei jeder Jahreszeit und jedem Wetter geeignet. Die Membran-Konstruktion bietet Winddichte und besondere Atmungsaktivität bis 20.000g/24 Stunden.